Permalink

1

Aba und Oguest – Puppen nach Kinderzeichnungen

Dorothee Thoma fertigt unter dem Label “aba und oguest” Puppen nach Kinderzeichnungen. Und manchmal auch nach Fotos.

Wie kommt man auf die Idee Kinderzeichnungen nachzunähen?

Ich habe die Kinderzeichnungen meines Sohnes gesammelt. Beim Aufräumen fiel mir die alte Mappe mit seinen gesammelten Werken in die Hände. Besonders ein Bild mit einer blauen Katze, das er im Alter von fünf Jahren gemalt hatte, ließ mich nicht mehr los. Inzwischen ist er zwar schon 29, aber ich beschloss diese Katze für ihn zu neuem Leben zu erwecken und nähte sie nach.

Wie fertigst Du die Puppen genau an?

Ich nähe die Puppen mit Nähmaschine und viel von Hand. Dabei hatte ich mit Nähen bis letztes Jahr gar nichts am “Hut” und es war Zufall. Ich habe diese erste Katze ganz von Hand genäht und mir erst danach eine Nähmaschine gekauft.

Was muss ich tun, um eine Puppe von Dir zu bekommen?

Um eine Puppe zu bestellen brauche ich eine jpg- oder pdf-Datei von der entsprechenden Kinderzeichnung. Die kann man mir über die auf meiner Webseite genannten Mailadresse info@aba-und-oguest.de zusenden. Ich schaue mir die Zeichnung an, melde mich mit dem entsprechenden Preis (je nach Aufwand zwischen 50,- und 120,- Euro) + Versandkosten.

Gibt es eine Puppe, die Dir besonders ans Herz gewachsen ist?

Eine besondere Puppe für mich ist “Madame Chapuis”, die elegante Dame aus Südfrankreich. Sie ist gemalt von Charlotte, 13 Jahre, und stellt ihre Großmutter – in französisch ihre “Mamie” dar.

Was ist für Dich bei der Entstehung einer Puppe die größte Herausforderung?

Viel Konzentration und Überlegung kosten mich die Gedanken an die Umsetzung und das Material für die Umsetzung, da schlafe ich sogar manchmal nicht, weil mir alles im Kopf rum geht 😉

Entwirfst Du auch eigene Puppen?

Ich mache auch, wenn ich Zeit finde, Puppen nach meinen Ideen: Prinzen, Prinzessinnen, Herr Ermel, der Bruder des Fotografen Ermel aus Lummerland, sein “etwas anderer” Dackelrüde Bodo, Artür der Fischer aus Sête, Martha und und und … Hier erzähle ich dann auf Facebook Geschichten und Anekdoten dazu. Auch mache ich Puppen nach realen Menschenfotos – siehe auch die Puppe “Frau Kern” für Frau Kern 😉

Hast Du schon mit Verlagen zusammen gearbeitet?

Ich werde öfter von Verlagen angefragt, ob ich bei einer Aktion mitmache. Je nachdem um welche Verlage es sich handelt tue ich das dann auch. Ich bin hier offen, sage aber auch schon mal “nein”. Ich mache keine Werbung für mich, ausser auf Facebook. Insofern ist das manchmal ganz gut. Ich betreibe diese Arbeit nicht beruflich sondern als Lieberhaberei bzw. Hobby.

Hast Du eine literarische Lieblingsfigur?

Meine literarische Lieblingsfigur ist Madame Justine Putet aus dem Roman “Clochemerle” von Gabriel Chevallier – stammt noch aus meiner wunderbaren Zeit in Frankreich und ist einfach ein Genuss.

Und wer sind Aba & Ogüst, die für Deine Puppenwerkstatt Namenspate standen?

Mir gehörte eine Puppe, die ursprünglich “Auguste” hieß. Mein Patenkind liebte diese Puppe heiß und innig, sodass ich ihr die Puppe weiterschenkte. Sie war allerdings noch so klein, dass sie den Namen nicht richtig aussprechen konnte und einfach “aba” zu der Puppe sagte. So hat die Puppe also zwei Namen “aba & ogüst”. Die Lautschrift für den französischen Namen Auguste wählte ich, damit aus der Puppe nicht ausversehen ein “Auguschd” wird.

Wir freuen uns sehr, dass es beim Bücherbüffet eine von Dorothee Thomas Puppen zu gewinnen gibt. Gesucht werden “Lesemonster”. Das schönste Bild wird von einer Jury prämiert. Und dann als Puppe genäht. Hier sind die Teilnahmebedingungen.

Male Dein Lesemonster! Schreibe Deinen Namen und Deine Adresse auf die Rückseite. Bringe Dein Bild während des Bücherbüffets vom 17. bis 20. Oktober an den Stand des Kindermund Verlags in der Fleischmarkthalle Karlsruhe. Spätester Abgabetermin am Sonntag, dem 20 Oktober, ist 15 Uhr. Eine Jury wird um 16.45 Uhr aus allen Bildern drei Gewinner benennen.

 

1 Comment

  1. Ich kann nur sagen, die Puppen von Dorothee Thoma sind großartig! Wir haben im Kindermund Verlag ja eine Puppe bekommen für die schönste Mama-Zeichnung. Die fünfjährige Marlina hat sie gewonnen und sie und ihre Mutter haben sich bei der Puppenübergabe wahnsinnig gefreut. Kurze Zeit später hat mein Freund ein Foto von mir an Aba + Ogüst geschickt und zurück kam: Frau Kern (siehe Foto oben). Ich bringe sie auf jeden Fall zum Bücherbüffet mit, dann könnt ihr Original und Puppe vergleichen!
    Christine

Leave a Reply

Required fields are marked *.